. .
vorheriges Kapitel Einzelansicht Einzelansicht nächstes Kapitel

Epheser - Kapitel 4

1 SO ermane nu euch ich Gefangener in dem HErrn / Das jr wandelt / wie sichs gebürt ewrem Beruff / darinnen jr beruffen seid / (Kolosser 1.10) (1. Thessalonicher 2.12) 2 mit aller demut vnd sanfftmut / mit gedult / Vnd vertraget einer dem andern in der Liebe / (Kolosser 3.12-13) 3 Vnd seid vleissig zu halten die einigkeit im Geist / durch das band des friedes. (Philipper 2.2) (Kolosser 3.15) 4 Ein Leib vnd ein Geist / Wie jr auch beruffen seid / auff einerley Hoffnung ewers beruffs. (Römer 12.5) 5 Ein HErr / ein Glaube / ein Tauffe / (1. Korinther 8.6) 6 ein Gott vnd Vater (vnser) aller / der da ist vber euch alle / vnd durch euch allen / vnd in euch allen. (1. Korinther 12.6) 7 EJnem jglichen aber vnter vns ist gegeben die Gnade / nach dem mass der gabe Christi. (Römer 12.3) (Römer 12.6) (1. Korinther 12.11) 8 Darumb spricht er / Er ist auffgefaren in die Höhe / Vnd hat das GefengnisDas ist / die Sünde / Tod vnd Gewissen / das sie vns nicht fahen noch halten mögen. gefangen gefüret / Vnd hat den Menschen Gaben gegeben. (Kolosser 2.15) 9 Das er aber auffgefaren ist / was ists? (1. Petrus 3.18-22) 10 Denn da er zuuor ist hinunter gefaren in die vntersten Orter der erden. Der hinunter gefaren ist / das ist derselbige / der auffgefaren ist vber alle Himel / Auff das er alles erfülletDas er alles in allen dingen wircke vnd on jn nichts gethan / geredt noch gedacht werde. . 11 VND er hat etliche zu Apostel gesetzt / etliche aber zu Propheten / etliche zu Euangelisten / etliche zu Hirten vnd Lerer / (1. Korinther 12.28) (Apostelgeschichte 21.8) 12 das die Heiligen zugerichtetDas ist / wolgerüst / vnd allenthalben versorget vnd zubereit / das nichts feile zum Ampt der Christenheit etc.werden zum werck des Ampts / da durch der leib Christi erbawet werde / (1. Korinther 14.26) (1. Petrus 2.5) 13 Bis das wir alle hinan komen / zu einerley glauben vnd erkenntnis des Sons Gottes / vnd ein volkomen Man werden / der da sey in der masse des volkomenen alters Christi / 14 Auff das wir nicht mehr Kinder seien / vnd vns wegen vnd wigen lassen / von allerley wind der Lere / durch schalckheitDas ist / Wie die Spitzbuben mit dem würffel vmb gehen / Also gehen die mit der Schrifft vmb / die Menschenlere fur geben. der Menschen vnd teuscherey / da mit sie vns erschleichen zu verfüren. (1. Korinther 14.20) (Hebräer 13.9) 15 LAsset vns aber rechtschaffen sein in der Liebe / vnd wachsen in allen stücken / an den / der das Heubt ist / Christus / (Epheser 1.22) (Epheser 5.23) (Kolosser 1.18) 16 aus welchem der gantze Leib zusamen gefüget / vnd ein Glied am andern hanget / durch alle Gelencke / da durch eins dem andern Handreichung thut / nach dem werck eines jglichen Gliedes / in seiner masse / vnd machet / das der Leib wechset zu sein selbs besserung / vnd das alles in der Liebe. (Kolosser 2.19) 17 SO sage ich nu / vnd zeuge in dem HErrn / das jr nicht mehr wandelt wie die andern Heiden wandeln / in der eitelkeit jres sinnes / (Römer 1.21-24) 18 welcher verstand verfinstert ist / vnd sind entfrembdet von dem Leben / das aus Gott ist / durch die vnwissenheit / so in jnen ist / durch die Blindheit jres hertzen / (Epheser 2.12) 19 welche Ruchlos sind / vnd ergeben sich der Vnzucht / vnd treiben allerley Vnreinigkeit sampt dem Geitz. 20 Jr aber habt Christum nicht also gelernet / 21 so jr anders von jm gehöret habt / vnd in jm geleret seid / wie in Jhesu ein rechtschaffen wesen ist. 22 SO leget nu von euch ab / nach dem vorigen wandel / den alten Menschen / der durch Lüste im jrthum sich verderbet. (Römer 8.13) (Galater 6.8) (Kolosser 3.9-10) 23 Ernewert euch aber im geist ewers gemüts / (Römer 12.2) 24 vnd ziehet den newen Menschen an / der nach Gott geschaffen ist / in rechtschaffener Gerechtigkeit vnd Heiligkeit. (1. Mose 1.26) 25 Darumb leget die Lügen ab / vnd redet die Warheit ein jglicher mit seinem Nehesten / sintemal wir vnternander Glieder sind. (Sacharja 8.16) 26 Zürnet / vnd sündiget nicht / Lasset die Sonne nicht vber ewrem Zorn vntergehen. (Psalm 4.5) (Jakobus 1.19) (Jakobus 1.1) 27 Gebet auch nicht raum dem Lesterer. 28 Wer gestolen hat / der stele nicht mehr / Sondern erbeite / vnd schaffe mit den henden etwas gutes / Auff das er habe zu geben dem Dürfftigen. Psal. 4. (1. Thessalonicher 4.11) 29 LAsset kein faul Geschwetz aus ewrem munde gehen / sondern was nützlich zur besserung ist / da es not thut / das es holdselig sey zu hören. (Epheser 5.4) (Kolosser 4.6) 30 Vnd betrübet nicht den heiligen geist Gottes / damit jr versiegelt seid / auff den tag der erlösung. (Epheser 1.13-14) (Jesaja 63.10) 31 Alle bitterkeit vnd grim / vnd zorn / vnd geschrey / vnd lesterung sey ferne von euch / sampt aller bosheit. (Kolosser 3.8) 32 Seid aber vnternander freundlich / hertzlich / vnd vergebet einer dem andern / Gleich wie Gott euch vergeben hat / in Christo. (Matthäus 6.14) (Matthäus 18.22) (Kolosser 3.13)

Epheser - Kapitel 4

1 SO ermane nu euch ich Gefangener in dem HErrn / Das jr wandelt / wie sichs gebürt ewrem Beruff / darinnen jr beruffen seid / (Kolosser 1.10) (1. Thessalonicher 2.12) 2 mit aller demut vnd sanfftmut / mit gedult / Vnd vertraget einer dem andern in der Liebe / (Kolosser 3.12-13) 3 Vnd seid vleissig zu halten die einigkeit im Geist / durch das band des friedes. (Philipper 2.2) (Kolosser 3.15) 4 Ein Leib vnd ein Geist / Wie jr auch beruffen seid / auff einerley Hoffnung ewers beruffs. (Römer 12.5) 5 Ein HErr / ein Glaube / ein Tauffe / (1. Korinther 8.6) 6 ein Gott vnd Vater (vnser) aller / der da ist vber euch alle / vnd durch euch allen / vnd in euch allen. (1. Korinther 12.6) 7 EJnem jglichen aber vnter vns ist gegeben die Gnade / nach dem mass der gabe Christi. (Römer 12.3) (Römer 12.6) (1. Korinther 12.11) 8 Darumb spricht er / Er ist auffgefaren in die Höhe / Vnd hat das GefengnisDas ist / die Sünde / Tod vnd Gewissen / das sie vns nicht fahen noch halten mögen. gefangen gefüret / Vnd hat den Menschen Gaben gegeben. (Kolosser 2.15) 9 Das er aber auffgefaren ist / was ists? (1. Petrus 3.18-22) 10 Denn da er zuuor ist hinunter gefaren in die vntersten Orter der erden. Der hinunter gefaren ist / das ist derselbige / der auffgefaren ist vber alle Himel / Auff das er alles erfülletDas er alles in allen dingen wircke vnd on jn nichts gethan / geredt noch gedacht werde. . 11 VND er hat etliche zu Apostel gesetzt / etliche aber zu Propheten / etliche zu Euangelisten / etliche zu Hirten vnd Lerer / (1. Korinther 12.28) (Apostelgeschichte 21.8) 12 das die Heiligen zugerichtetDas ist / wolgerüst / vnd allenthalben versorget vnd zubereit / das nichts feile zum Ampt der Christenheit etc.werden zum werck des Ampts / da durch der leib Christi erbawet werde / (1. Korinther 14.26) (1. Petrus 2.5) 13 Bis das wir alle hinan komen / zu einerley glauben vnd erkenntnis des Sons Gottes / vnd ein volkomen Man werden / der da sey in der masse des volkomenen alters Christi / 14 Auff das wir nicht mehr Kinder seien / vnd vns wegen vnd wigen lassen / von allerley wind der Lere / durch schalckheitDas ist / Wie die Spitzbuben mit dem würffel vmb gehen / Also gehen die mit der Schrifft vmb / die Menschenlere fur geben. der Menschen vnd teuscherey / da mit sie vns erschleichen zu verfüren. (1. Korinther 14.20) (Hebräer 13.9) 15 LAsset vns aber rechtschaffen sein in der Liebe / vnd wachsen in allen stücken / an den / der das Heubt ist / Christus / (Epheser 1.22) (Epheser 5.23) (Kolosser 1.18) 16 aus welchem der gantze Leib zusamen gefüget / vnd ein Glied am andern hanget / durch alle Gelencke / da durch eins dem andern Handreichung thut / nach dem werck eines jglichen Gliedes / in seiner masse / vnd machet / das der Leib wechset zu sein selbs besserung / vnd das alles in der Liebe. (Kolosser 2.19) 17 SO sage ich nu / vnd zeuge in dem HErrn / das jr nicht mehr wandelt wie die andern Heiden wandeln / in der eitelkeit jres sinnes / (Römer 1.21-24) 18 welcher verstand verfinstert ist / vnd sind entfrembdet von dem Leben / das aus Gott ist / durch die vnwissenheit / so in jnen ist / durch die Blindheit jres hertzen / (Epheser 2.12) 19 welche Ruchlos sind / vnd ergeben sich der Vnzucht / vnd treiben allerley Vnreinigkeit sampt dem Geitz. 20 Jr aber habt Christum nicht also gelernet / 21 so jr anders von jm gehöret habt / vnd in jm geleret seid / wie in Jhesu ein rechtschaffen wesen ist. 22 SO leget nu von euch ab / nach dem vorigen wandel / den alten Menschen / der durch Lüste im jrthum sich verderbet. (Römer 8.13) (Galater 6.8) (Kolosser 3.9-10) 23 Ernewert euch aber im geist ewers gemüts / (Römer 12.2) 24 vnd ziehet den newen Menschen an / der nach Gott geschaffen ist / in rechtschaffener Gerechtigkeit vnd Heiligkeit. (1. Mose 1.26) 25 Darumb leget die Lügen ab / vnd redet die Warheit ein jglicher mit seinem Nehesten / sintemal wir vnternander Glieder sind. (Sacharja 8.16) 26 Zürnet / vnd sündiget nicht / Lasset die Sonne nicht vber ewrem Zorn vntergehen. (Psalm 4.5) (Jakobus 1.19) (Jakobus 1.1) 27 Gebet auch nicht raum dem Lesterer. 28 Wer gestolen hat / der stele nicht mehr / Sondern erbeite / vnd schaffe mit den henden etwas gutes / Auff das er habe zu geben dem Dürfftigen. Psal. 4. (1. Thessalonicher 4.11) 29 LAsset kein faul Geschwetz aus ewrem munde gehen / sondern was nützlich zur besserung ist / da es not thut / das es holdselig sey zu hören. (Epheser 5.4) (Kolosser 4.6) 30 Vnd betrübet nicht den heiligen geist Gottes / damit jr versiegelt seid / auff den tag der erlösung. (Epheser 1.13-14) (Jesaja 63.10) 31 Alle bitterkeit vnd grim / vnd zorn / vnd geschrey / vnd lesterung sey ferne von euch / sampt aller bosheit. (Kolosser 3.8) 32 Seid aber vnternander freundlich / hertzlich / vnd vergebet einer dem andern / Gleich wie Gott euch vergeben hat / in Christo. (Matthäus 6.14) (Matthäus 18.22) (Kolosser 3.13)
vorheriges Kapitel
nächstes Kapitel
.