.
vorheriges Kapitel Parallelansicht nächstes Kapitel

Galater - Kapitel 6

1 Lieben Brüder / So ein Mensch etwa von einem Feil vbereilet würde / So helfft jm wider zu recht / mit sanfftmütigem Geist / die jr geistlich seid / Vnd sihe auff dich selbs / Das du nicht auch versuchet werdest. (Matthäus 18.15) (Jakobus 5.19) 2 Einer trage des andern Last / so werdet jr das gesetz Christi erfüllen. (2. Korinther 11.29) 3 So aber sich jemand lesst düncken / er sey etwas / so er doch nichts ist / der betreuget sich selbs. 4 Ein jglicher aber prüfe sein selbs werck / vnd als denn wird er an jm selber Rhum haben / vnd nicht an einem andernFalsche Lerer suchen nicht wie sie frum werden / sondern das sie nur viel rhum bey andern haben vnd stehet jr ding allein auff frembdem zufal vnd anhang / denn sie sind ehrgirig vnd nicht rechtschaffen. . (2. Korinther 13.5) 5 Denn ein jglicher wird seine Last tragen. (Römer 14.12) 6 DER aber vnterrichtet wird mit dem Wort / der teile mit allerley Gutes / dem / der jn vnterrichtet. (1. Korinther 9.14) 7 Jrret euch nicht / Gott lesst sich nicht spotten. Denn was der Mensch seet / das wird er erndten. Wer auff sein Fleisch seet / der wird von dem fleisch das Verderben erndten. 8 Wer aber auff den Geist seet / der wird von dem Geist das ewige Leben erndten. (Römer 8.13) 9 Lasset vns aber gutes thun / vnd nicht müde werden / Denn zu seiner zeit werden wir auch erndten / on auffhören. (2. Thessalonicher 3.13) 10 Als wir nu zeit haben / so lasset vns gutes thun / an jederman / Allermeist aber an des glaubens Genossen. (2. Petrus 1.7) 11 SEhet / mit wie vielen worten hab ich euch geschrieben mit eigner hand. 12 Die sich wöllen angeneme machen nach dem Fleisch / die zwingen euch zu beschneiten / allein das sie nicht mit dem Creutz Christi verfolget werden. (Galater 5.11) 13 Denn auch sie selbs / die sich beschneiten lassen / halten Gesetz nicht / Sondern sie wöllen / das jr euch beschneiten lasset / Auff das sie sich von ewrem Fleisch rhümen mügen. 14 Es sey aber ferne von mir / rhümen / denn allein von dem Creutz vnsers HErrn Jhesu Christi / Durch welchen mir die Welt gecreutziget ist / vnd ich der welt. (1. Korinther 1.31) (1. Korinther 2.2) 15 Denn in Christo Jhesu gilt weder Beschneitung noch Vorhaut etwas / sondern eine newe Creatur. (Galater 5.6) (1. Korinther 7.19) (2. Korinther 5.17) 16 Vnd wie viel nach dieser RegelDiese Regel ist nicht der Menschenlere / sondern das Euangelium vnd der Glaube in Christo. Vnd die Malzeichen sind nicht die Narben an Christus leib / sondern allerley leiden das wir am Leibe vmb Christus willen tragen. einher gehen / vber die sey Friede vnd Barmhertzigkeit / vnd vber den Jsrael Gottes. (Psalm 125.5) (Philipper 3.16) 17 Hinfurt mache mir niemand weiter mühe / Denn ich trage die Malzeichen des HErrn Jhesu an meinem Leibe. (2. Korinther 4.10) 18 Die Gnade vnsers HErrn Jhesu Christi sey mit ewerm Geist / lieben Brüder / AMEN. - An die Galater / Gesand von Rom.
vorheriges Kapitel
nächstes Kapitel
.