.
vorheriges Kapitel Parallelansicht nächstes Kapitel

1. Thessalonicher - Kapitel 4

1 WEiter / lieben Brüder / bitten wir euch / vnd ermanen in dem HErrn Jhesu / Nach dem jr von vns empfangen habt / wie jr sollet wandeln vnd Gotte gefallen / das jr jmer völliger werdet. 2 Denn jr wisset / welche Gebot wir euch gegeben haben / durch den HErrn Jhesum. 3 Denn das ist der wille Gottes / ewer Heiligung / das jr meidet die Hurerey / 4 vnd ein jglicher vnter euch wisse sein Fas zubehalten / in heiligung vnd ehren / (1. Korinther 6.19) 5 nicht in der lust seuche / wie die Heiden / die von Gott nichts wissen. 6 Vnd das niemand zu weit greiffe noch verforteile seinen Bruder im Handel / Denn der HErr ist der Recher vber das alles / wie wir euch zu vor gesagt vnd bezeuget haben. 7 Denn Gott hat vns nicht beruffen zur vnreinigkeit / sondern zur heiligung. 8 Wer nu verachtet / Der verachtet nicht Menschen / sondern Gott / der seinen heiligen Geist gegeben hat in euch. (Lukas 10.16) (Hesekiel 36.27) 9 VON der brüderlichen Liebe aber / ist nicht not euch zu schreiben. Denn jr seid selbs von Gott geleret / euch vnternander zu lieben / (Johannes 13.34) (Jeremia 31.33-34) (3. Mose 19.18) 10 vnd das thut jr auch an allen Brüdern / die in gantz Macedonia sind. Wir ermanen euch aber / lieben Brüder / das jr noch völliger werdet / 11 Vnd ringet darnach / das jr stille seid / vnd das ewre schaffet / Vnd erbeitet mit ewren eigen henden / wie wir euch geboten haben / (1. Thessalonicher 2.9) (Epheser 4.28) (2. Thessalonicher 3.8) (2. Thessalonicher 3.12) 12 Auff das jr erbarlich wandelt gegen die / die draussen sind / vnd jrer keinesdas ist / Neeret euch selber vnd ligt nicht den Leuten auff dem Halse / wie die faulen Bettelmünche / widerteuffer Landleuffer / Denn solche sind vnnütze Leute / vnd ergern die vngleubigen. bedürffet. (Kolosser 4.5) 13 WJr wollen euch aber / lieben Brüder / nicht verhalten von denen die da Schlaffen / Auff das jr nicht trawrig seid / wie die andern / die keine hoffnung haben. (1. Korinther 15.20) (Epheser 2.12) 14 Denn so wir gleuben / das Jhesus gestorben vnd aufferstanden ist / Also wird Gott auch / die da entschlaffen sind durch Jhesum / mit jm füren. (Römer 14.9) (1. Korinther 15.3-4) (1. Korinther 15.12) 15 DEnn das sagen wir euch / als ein wort des HErrn / Das wir / die wir leben vnd vberbleiben in der zukunfft des HErrn / werden denen nicht vorkomen die da schlaffen. (Matthäus 16.28) (Matthäus 24.30-31) (1. Korinther 15.51-52) (Johannes 17.24) 16 Denn er selbs der HErr wird mit einem Feldgeschrey vnd stimme des Ertzengels / vnd mit der posaunen Gottes ernidder komen vom Himel / Vnd die Todten in Christo werden aufferstehen zu erst. 17 Darnach wir / die wir leben vnd vberbleiben / werden zu gleich mit denselbigen hin gerückt werden in den wolcken / dem HErrn entgegen in der lufft / vnd werden also bey dem HErrn sein alle zeit. (Johannes 12.26) 18 So tröstet euch mit diesen worten vnternander.
vorheriges Kapitel
nächstes Kapitel
.