.
vorheriges Kapitel Parallelansicht nächstes Kapitel

2. Timotheus - Kapitel 2

1 SO sey nu starck / mein Son / durch die gnade in Christo Jhesu / (Epheser 6.10) 2 Vnd was du von mir gehöret hast durch viel Zeugen / das befilh trewen Menschen / die da tüchtig sind auch andere zu leren. 3 Leide dich als ein guter Streiter Jhesu Christi. (2. Timotheus 1.8) (2. Timotheus 4.5) 4 Kein Kriegsman flicht sich in Hendel der narung / Auff das er gefalle dem / der jn angenomen hat. 5 Vnd so jemand auch kempffet / wird er doch nicht gekrönet / er kempffe denn recht. (1. Korinther 9.24-27) (2. Timotheus 4.8) 6 Es sol aber der Ackerman / der den acker bawet / der Früchte am ersten geniessen. Mercke / was ich sage / 7 Der HErr aber wird dir in allen dingen verstand geben. 8 HAlt in gedechtnis Jhesum Christum / der aufferstanden ist von den Todten / aus dem samen Dauid / nach meinem Euangelio / (1. Korinther 15.4) (1. Korinther 15.20) (Römer 1.3) 9 vber welchem ich mich leide / bis an die Bande / als ein Vbeltheter / Aber Gottes wort ist nicht gebunden. (Philipper 1.12-14) 10 Darumb dulde ichs alles vmb der Ausserweleten willen / auff das auch sie die seligkeit erlangen in Christo Jhesu / mit ewiger Herrligkeit. Sup. 1. (Kolosser 1.24) 11 DAs ist je gewislich war / Sterben wir mit / so werden wir mit leben / (2. Korinther 4.11) 12 Dulden wir / so werden wir mit herrschen / Verleugnen wir / so wird er vns auch verleugnen / (Matthäus 10.33) 13 Gleuben wir nicht / so bleibet er trewe / Er kan sich selbs nicht leugnen. (4. Mose 23.19) (Psalm 89.31-34) (Römer 3.2-3) (Titus 1.2) 14 Solchs erinnere sie / vnd bezeuge fur dem HErrn / Das sie nicht vmb wort zancken / welches nichts nütze ist / denn zuuerkeren die da zuhören. Tit. 1; 1. Tim. 6. (1. Timotheus 6.4) (Titus 3.9) 15 BEuleissige dich Gotte zuerzeigen einen rechtschaffen vnd vnstrefflichen Erbeiter / der da recht teileDas er nicht das Gesetz vnd Euangelium in einander menge / sondern treibe das Gesetz / wider die rohen / harten / bösen / vnd werff sie vnter das weltliche Recht oder in ban. Aber die blöden / betrübten / fromen / tröste er mit dem Euangelio. das Wort der warheit. (1. Timotheus 4.6) (Titus 2.7) (Titus 1.2) 16 Des vngeistlichen losen geschwetzes entschlahe dich / Denn es hilfft viel zum vngöttlichen wesen / (1. Timotheus 4.7) 17 Vnd jr wort frisset vmb sich wie der Krebs / Vnter welchen ist Hymeneus vnd Philetus / (1. Timotheus 1.20) 18 welche der Warheit gefeilet haben / vnd sagen / Die aufferstehung sey schon geschehen / Vnd haben etlicher glauben verkeret. 19 ABer der feste grund Gottes bestehet / vnd hat diesen Siegel / der HErr kennet die seinen / vnd es trette ab von vngerechtigkeit / wer den namen Christi nennetDas ist / Prediget / rhümet / anruffet. . (Matthäus 7.22-23) (Johannes 10.14) (Johannes 10.27) (4. Mose 16.5) 20 Jn einem grossen Hause aber sind nicht allein güldene vnd silberne gefesse / sondern auch hültzerne vnd jrdische / Vnd etliche zu ehren / etliche aber zu vnehren. 21 So nu jemand sich reiniget von solchen Leuten / der wird ein geheiliget Fas sein / zu den ehren / dem Hausherrn breuchlich / vnd zu allem guten werck bereitet. 22 FLEuch die lüste der jugent / Jage aber nach der gerechtigkeit / dem glauben / der Liebe / dem Friede / mit allen die den HErrn anruffen von reinem hertzen. (1. Timotheus 4.12) (1. Timotheus 6.11) (Hebräer 12.14) 23 Aber der törichten vnd vnnützen FragenQuae nec valent ad disciplinam nec doctrinam. entschlahe dich / Denn du weissest / das sie nur zanck geberen. (1. Timotheus 4.7) 24 Ein Knecht aber des HErrn sol nicht zenckisch sein / sondern freundlich gegen jederman / Lerhafftig / der die Bösen tragen kan (Titus 1.7) 25 mit sanfftmut / vnd straffe die Widerspenstigen / Ob jnen Gott der mal eins busse gebe / die Warheit zu erkennen / 26 vnd wider nüchtern würden aus des Teufels strick / von dem sie gefangen sind / zu seinem willen. Tit. 1.
vorheriges Kapitel
nächstes Kapitel
.