.
vorheriges Kapitel Parallelansicht nächstes Kapitel

Galater - Kapitel 1

1 PAulus ein Apostel: Nicht von Menschen / auch nicht durch Menschen / Sondern durch Jhesum Christ / vnd Gott den Vater / Der jn aufferwecket hat von den Todten / (Galater 1.11-12) 2 Vnd alle Brüder / die bey mir sind. Den Gemeinen in Galatia. 3 GNade sey mit euch / vnd Friede von Gott dem Vater / vnd vnserm HErrn Jhesu Christ / 4 Der sich selbs fur Vnser sünde gegeben hat / Das er Vns errettet von dieser gegenwertigen argen Welt / Nach dem willen GottesSihe / wie er alle wort richtet wider die eigen Gerechtigkeit. / vnd vnsers Vaters / (Galater 2.20) (1. Timotheus 2.6) (Titus 2.14) (1. Johannes 5.19) 5 Welchem sey Ehre von ewigkeit zu ewigkeit / Amen. 6 MJch wundert / Das jr euch so bald abwenden lasset / von dem der euch beruffen hat in die gnade Christi / auff ein ander Euangelium. 7 So doch kein anders ist / On das etliche sind / die euch verwirren / vnd wollen das Euangelium Christi verkeren. (Apostelgeschichte 15.1) (Apostelgeschichte 15.24) 8 Aber so auch wir / oder ein Engel vom Himel euch würde Euangelium predigen / anders denn das wir euch geprediget haben / Der sey verflucht. 9 Wie wir jtzt gesagt haben / so sagen wir auch aber mal / So jemand euch Euangelium prediget / anders denn das jr empfangen habt / Der sey verfluchet. (1. Timotheus 6.3) 10 Predige ich denn jtzt Menschen oder Gott zu dienst? Oder gedenck ich Menschen gefellig zu sein? Wenn ich den Menschen noch gefellig were / So were ich Christus Knecht nicht. (1. Thessalonicher 2.4-6) 11 JCH thu euch aber kund / lieben Brüder / das das Euangelium / das von mir geprediget ist / nicht menschlich ist / 12 Denn ich hab es von keinem Menschen empfangen / noch gelernet / Sondern durch die offenbarung Jhesu Christi. (Apostelgeschichte 9.1) 13 Denn jr habt je wol gehöret meinen wandel weiland im Jüdenthum / Wie ich vber die masse die gemeine Gottes verfolgete vnd verstörete sie / 14 vnd nam zu im Jüdenthum / vber viel meines Gleichen / in meinem Geschlecht / vnd eiuert vber die masse vmb das veterliche Gesetz. (Apostelgeschichte 23.6) (Apostelgeschichte 26.5) 15 DA es aber Gotte wolgefiel / der mich von meiner Mutterleibe hat ausgesondert / vnd beruffen durch seine gnade / (Römer 1.1) (Jeremia 1.5) 16 Das er seinen Son offenbaret in mir / das ich jn durchs Euangelium verkündigen solte vnter den Heiden. Also bald fur ich zu / vnd besprach mich nicht darüber mit Fleisch vnd Blut / (Matthäus 16.17) (Galater 2.7) 17 Kam auch nicht gen Jerusalem / zu denen / die vor mir Apostel waren / Sondern zoch hin in Arabiam / vnd kam widerumb gen Damascon. 18 Darnach vber drey jar / kam ich gen Jerusalem / Petrum zu schawen / vnd bleib funffzehen tage bey jm. (Johannes 1.42) (Apostelgeschichte 9.26-27) 19 Der andern Apostel aber sahe ich keinen / on Jacobum des HErrn bruder. (Matthäus 13.55) 20 Was ich euch aber schreibe / Sihe / Gott weis / ich liege nicht. 21 DArnach kam ich in die lender Syria vnd Cilicia. (Apostelgeschichte 9.30) 22 Jch war aber vnbekand von angesichte / den Christlichen gemeinen in Judea. 23 Sie hatten aber alleine gehöret / Das / der vns weiland verfolgete / der prediget jtzt den glauben / welchen er weiland verstörete / 24 Vnd preiseten Gott vber mir.
vorheriges Kapitel
nächstes Kapitel
.