.
vorheriges Kapitel Parallelansicht nächstes Kapitel

Offenbarung - Kapitel 13

1 VND ich trat an den sand des MeersDas dritte Weh / Der Bepstliche grewel im weltlichen wesen. / vnd sahe ein Thier aus dem Meer steigen / das hatte sieben Heubter vnd zehen Hörner / vnd auff seinen Hörnern sieben Kronen / vnd auff seinen Heubten namen der Lesterung. (Daniel 7.3-7) 2 Vnd das Thier / das ich sahe / war gleich einem Pardel / vnd seine füsse als Beeren füsse / vnd sein Mund eines Lewen mund. Vnd der Drach gab jm seine Krafft / vnd seinen Stuel / vnd grosse MachtImperium Romanum, desertum á Graecis, translatum ad Germanos, per Papam.. 3 Vnd ich sahe seiner Heubt eines / als were es tödlich wund / vnd seine tödliche Wunde ward heil. Vnd der gantze Erdboden verwundert sich des Thieres / 4 vnd beteten den Drachen an / der dem Thier die Macht gab / vnd beteten das Thier an / vnd sprachen / Wer ist dem Thier gleich? vnd wer kan mit jm kriegen. 5 VND es ward jm gegeben ein Mund zu reden grosse ding vnd Lesterung / vnd ward jm gegeben / das es mit jm weret zween vnd vierzig monden lang. (Offenbarung 11.2) 6 Vnd es that seinen Mund auff zur LesterungDas Thier ist das Römisch Reich / vnd thet solchs / da es noch Heidnisch war. gegen Gott / zu lestern seinen Namen / vnd seine Hütten / vnd die im Himel wonen. 7 Vnd ward jm gegeben zu streiten mit den Heiligen / vnd sie zu vberwinden. Vnd jm ward gegeben macht vber alle Geschlecht / vnd Sprachen / vnd Heiden / (Offenbarung 11.7) (Daniel 7.21) 8 Vnd alle die auff Erden wonen / beten es an / der namen nicht geschrieben sind in dem lebendigen Buch des Lambs / Das erwürget ist / von anfang der Welt. 9 Hat jemand Ohren / der höre. 10 So jemand in das Gefengnis füret / der wird in das gefengnis gehen / So jemand mit dem Schwert tödtet / der mus mit dem schwert getödtet werden. Hie ist gedult vnd glaube der Heiligen. Ebre. 13. (Matthäus 26.52) (Offenbarung 14.12) 11 VND ich sahe ein ander Thier auffsteigen von der Erden / vnd hatte zwey Hörner / gleich wie das Lamb / vnd redet wie der DracheDer Bapst richtet das Reich wider an. . 12 Vnd es thut alle macht des ersten Thiers fur jm / vnd es machet das die Erde / vnd die drauff wonen / anbeten das erste Thier / welches tödlich wunde heil worden war. 13 Vnd thut grosse Zeichen / das es auch machet Fewr vom Himel fallen fur den Menschen / (Matthäus 24.24) (2. Thessalonicher 2.9) 14 Vnd verfüret die auff Erden wonen / vmb der Zeichen willen / die jm gegeben sind zuthun fur dem Thier / Vnd saget denen / die auff Erden wonen / das sie dem Thier ein Bilde machen sollen / das die wunde vom Schwert hatte / vnd lebendig worden war. 15 VND es ward jm gegeben / das es dem bilde des Thiers den GeistGeist vnd reden ist / das es schefftig ist / vnd nicht ein tod Bilde / sondern hat seine Rechte vnd Empter im schwange gehend. Das sind sechshundert vnd sechs vnd sechzig jar. So lange stehet das weltliche Bapstum. gab / das des Thiers bilde redet / vnd das es machte / das / welche nicht des Thiers bilde anbeten / ertödtet werden. 16 Vnd machte alle sampt / die kleinen vnd grossen / die Reichen vnd Armen / die Freien vnd Knechte / das es jnen ein Malzeichen gab an jre rechte hand / oder an jre stirn / (Offenbarung 19.20) 17 das niemand keuffen oder verkeuffen kan / er habe denn das Malzeichen oder den namen des Thiers / oder die zal seines namens. 18 Hie ist Weisheit. Wer verstand hat / der vberlege die zal des Thiers / denn es ist eines Menschen zal / Vnd seine zal ist sechs hundert vnd sechs vnd sechzig. (Offenbarung 15.2)
vorheriges Kapitel
nächstes Kapitel
.