.
vorheriges Kapitel Parallelansicht nächstes Kapitel

Psalm - Kapitel 8

1 Ein Psalm Dauids / vor zu singen / auff der Githith. 2 HERR vnser Herrscher / wie herrlich ist dein Name in allen Landen / Da man dir dancket im Himel. 3 Aus dem munde der Jungen kinder vnd Seuglingen hastu eine Macht zugericht / vmb deiner Feinde willen / Das du vertilgest den Feind vnd den Rachgirigen. Matth. 21. (Matthäus 21.16) 4 Denn ich werde sehen die Himel deiner Finger werck / Den Monden vnd die Sterne die du bereitest. (Psalm 19.2) 5 WAs ist der Mensch / das du sein gedenckest / Vnd des Menschen kind / Das du dich sein annimpst? Ebre. 2. (Psalm 144.3) (Hebräer 2.6-9) 6 Du wirst jn lassen eine kleine zeit von Gott verlassen sein / Aber mit ehren vnd schmuck wirstu jn krönen. (1. Mose 1.26) 7 Du wirst jn zum Herrn machen vber deiner Hende werck / Alles hastu vnter seine Füsse gethan. (Matthäus 28.18) (1. Korinther 15.27) 8 Schafe vnd ochsen allzumal / Da zu auch die wilden ThierDie Christen sollen auch zu essen haben auff Erden. . 9 Die vögel vnter dem Himel / vnd die fisch im Meer / Vnd was im meer gehet. 10 HERR vnser Herrscher / Wie herrlich ist dein Name in allen Landen.
vorheriges Kapitel
nächstes Kapitel
.