.
vorheriges Kapitel Parallelansicht nächstes Kapitel

Psalm - Kapitel 90

1 Ein Gebet Mose / des mans Gottes. HERR Gott / du bist vnser Zuflucht / Fur vnd fur. 2 Ehe denn die Berge worden / vnd die Erde / vnd die Welt geschaffen wurden / Bistu Gott von ewigkeit in ewigkeit. 3 DEr du die Menschen lessest sterbenEs sterben jmer die Leute hin / vnd komen ander wider durch Gottes wort / Darumb ist vnser Leben gegen im als nichts. / vnd sprichst / Kompt wider Menschen kinder. (Prediger 1.4) (Prediger 12.7) 4 Denn tausent jar sind fur dir / wie der Tag der gestern vergangen ist / Vnd wie eine Nachtwache. (2. Petrus 3.8) 5 Du lessest sie da hin faren wie einen Strom / Vnd sind wie ein Schlaff / Gleich wie ein Gras / das doch bald welck wird. (Psalm 102.12) (Psalm 103.15) (Hiob 14.2) (Jesaja 40.6-7) 6 Das da früe blüet / vnd bald welck wird / Vnd des abends abgehawen wird vnd verdorret. 7 DAs machet dein Zorn / das wir so vergehen / Vnd dein Grim / das wir so plötzlich da hin müssen. 8 Denn vnser Missethat stellestu fur dich / Vnser vnerkandte SündeDas ist / Adams sünde Rom. 5. da mit der Tod verdienet ist / Vnd doch die Welt solches nicht weis. ins liecht fur deinem Angesichte. 9 Darumb faren alle vnser Tage da hin durch deinen zorn / Wir bringen vnser Jare zu / wie ein Geschwetz. 10 Vnser Leben wehret siebenzig Jar / wens hoch kompt so sinds achtzig jar / Vnd wens köstlich gewesen ist / so ists Mühe vnd Erbeit gewesen / Denn es feret schnell da hin / als flögen wir dauon. Eccl. 18. (Prediger 1.3) (Prediger 1.8) 11 Wer gleubts aber / das du so seer zörnestDas ist / Das solches dein Zorn ist / vnd vnser sünde so gros ist / die solchen zorn verdienet. ? Vnd wer furcht sich fur solchem deinem Grim? 12 LEre vns bedencken / das wir sterben müssen / Auff das wir klug werden. (Psalm 39.5) 13 HERR kere dich doch wider zu vns / Vnd sey deinen Knechten gnedig. 14 Fülle vns früe mit deiner Gnade / So wöllen wir rhümen vnd frölich sein vnser Leben lang. 15 ERfrewe vns nu wider / nach dem du vns so lange plagest / Nach dem wir so lange vnglück leiden. 16 Zeige deinen Knechten deine WerckeDas ist / leben vnd hülffe / vnd alles guts. / Vnd deine Ehre jren Kindern. 17 Vnd der HERR vnser Gott sey vns freundlich / Vnd fordere das werck vnser hendeDas ist / geistlich vnd weltlich Regiment. bey vns / Ja das werck vnser hende wolt er fordern.
vorheriges Kapitel
nächstes Kapitel
.