Sprüche

Übersetzung: Schlachter 1951

Sinn und Zweck der Sprüche Kapitel: 1

Warnung vor Verführung zur Sünde Kapitel: 1

Die Weisheit ruft zur Umkehr auf Kapitel: 1

Die Weisheit bewahrt vor bösen Wegen Kapitel: 2

Die Weisheit wird belohnt Kapitel: 3

Die Weisheit muss erworben werden Kapitel: 4

Warnung vor Unzucht Kapitel: 5

Warnung vor einer Bürgschaft Kapitel: 6

Warnung vor Faulheit Kapitel: 6

Warnung vor Falschheit Kapitel: 6

Warnung vor Ehebruch Kapitel: 6

Der unverständige junge Mann wird Opfer der Ehebrecherin Kapitel: 7

Die Weisheit Gottes redet Kapitel: 8

Die Selbstoffenbarung der Weisheit Kapitel: 8

Ruf der Weisheit – Ruf der Torheit Kapitel: 9

Der Segen der Gerechtigkeit – der Fluch der Gottlosigkeit Kapitel: 10

Die Frucht der Redlichkeit und die Frucht der Gottlosigkeit Kapitel: 11

Die Wurzel der Gerechten trägt Frucht Kapitel: 12

Wo man sich raten lässt, da wohnt Weisheit Kapitel: 13

Wahre Weisheit im menschlichen Leben Kapitel: 14

Heilsame Wege – unheilvolle Wege Kapitel: 15

Gott achtet auf das Tun der Menschen Kapitel: 16

Warnung vor gottlosen Reden und ungerechtem Tun Kapitel: 17

Freundschaft und zwischenmenschliche Beziehungen Kapitel: 18

Die bösen Folgen von Torheit, Faulheit und Spott Kapitel: 19

Warnung vor unordentlichem Wandel Kapitel: 20

Der HERR wägt die Herzen Kapitel: 21

Der Lohn der Demut – die Rute für den Übermut Kapitel: 22

Die Worte der Weisen – Unterweisung zu Gottesfurcht Kapitel: 22

Kluger Wandel und weise Erziehung Kapitel: 23

Mahnungen zu Weisheit und Besonnenheit im Lebenswandel Kapitel: 24

Weitere Sprüche der Weisen Kapitel: 24

Weitere Sprüche Salomos, in der Zeit Hiskias zusammengetragen Kapitel: 25

Von Narrheit, Faulheit und Streitsucht Kapitel: 26

Von guter Freundschaft und besonnenem Arbeiten Kapitel: 27

Über Gerechte und Gottlose, Arme und Reiche Kapitel: 28

Warnung vor Hochmut und Bosheit – Erziehungsratschläge Kapitel: 29

Die Worte Agurs Kapitel: 30

Die Worte Lemuels Kapitel: 31

Das Lob der tugendhaften Frau Kapitel: 31

.