.
vorheriges Kapitel Parallelansicht nächstes Kapitel

Psalm - Kapitel 142

1 Lehrgedicht von David, als er in der Höhle war. Ein Gebet. (1. Samuel 24.4) 2 Ich schreie zu Jahwe, so laut ich kann, / ich flehe Jahwe um Hilfe an. 3 Ich klage ihm meine ganze Not / und sage ihm, was mich quält. 4 Auch als ich den Mut verlor, / wusstest du, wie es weitergeht. / Auf dem Weg, den ich gehen musste, / haben sie mir heimlich eine Schlinge gelegt. (Psalm 138.7) 5 Schau nach rechts und sieh doch, / da ist niemand, der mich beachtet. / Jede Zuflucht ist mir verloren gegangen, / ich habe keinen, der nach mir fragt. 6 Darum schreie ich zu dir, Jahwe, / und sage: "Du bist meine Zuflucht, / mein Anteil im Land der Lebendigen." (Psalm 27.13) 7 Hör auf mein Schreien, denn ich bin sehr schwach! / Rette mich vor meinen Verfolgern, sie sind mir zu stark. (Psalm 7.2) 8 Befreie mein Leben aus dem Gefängnis, / damit ich dich lobpreisen kann! / Die Gerechten werden sich um mich scharen, / weil du mir Gutes getan hast.
vorheriges Kapitel
nächstes Kapitel
.