. .
vorheriges Kapitel Einzelansicht Einzelansicht nächstes Kapitel

Psalm - Kapitel 62

Psalm 62

1 Dem Vorsänger. Nach Jedutun. Ein Psalm Davids. Nur auf Gott wartet still meine Seele, von ihm kommt mein Heil. (Psalm 39.1) 2 Nur er ist mein Fels und mein Heil, meine hohe Burg; ich werde nicht allzusehr wanken. (Jesaja 30.15) 3 Wie lange laufet ihr alle Sturm gegen einen Mann und wollt ihn zertrümmern wie eine hangende Wand, eine sinkende Mauer? 4 Nur von seiner Höhe planen sie ihn herabzustoßen; sie haben Wohlgefallen an Lüge; mit ihrem Munde segnen sie, aber im Herzen fluchen sie. (Pause.) 5 Nur auf Gott wartet still meine Seele; denn von ihm kommt, was ich hoffe; 6 nur er ist mein Fels und mein Heil, meine hohe Burg; ich werde nicht wanken. 7 Auf Gott ruht mein Heil und meine Ehre; der Fels meiner Stärke, meine Zuflucht ist in Gott. (Psalm 18.2-3) 8 Vertraue auf ihn allezeit, o Volk, schütte dein Herz vor ihm aus! Gott ist unsre Zuflucht. (Psalm 61.4) 9 Nur ein Hauch sind die Menschenkinder, große Herren trügen auch, auf der Waage steigen sie empor, sind alle leichter als ein Hauch! 10 Verlasset euch nicht auf erpreßtes Gut und auf geraubtes seid nicht stolz; nimmt das Vermögen zu, so setzet euer Vertrauen nicht darauf! 11 Einmal hat Gott geredet, zweimal habe ich das gehört, daß die Macht Gottes sei. (Matthäus 19.22) (Lukas 12.19-20) (1. Timotheus 6.17) 12 Dein, o Herr, ist aber auch die Gnade; denn du bezahlst einem jeden nach seinem Tun!

Psalm - Kapitel 62

1 Nur auf Gott vertraut still meine Seele, von ihm kommt meine Rettung. (Psalm 39.1) 2 Nur er ist mein Fels und meine Rettung, meine hohe Feste; ich werde nicht viel wanken. (Jesaja 30.15) 3 Bis wann wollt ihr gegen einen Mann anstürmen? ihr alle ihn niederreißen wie eine überhängende Wand, eine angestoßene Mauer? 4 Sie ratschlagen nur, ihn von seiner Höhe zu stoßen; sie haben Wohlgefallen an der Lüge; mit ihrem Munde segnen sie, und in ihrem Innern fluchen sie. (Sela.) 5 Nur auf Gott vertraue still meine Seele! denn von ihm kommt meine Erwartung. 6 Nur er ist mein Fels und meine Rettung, meine hohe Feste; ich werde nicht wanken. 7 Auf Gott ruht mein Heil und meine Herrlichkeit; der Fels meiner Stärke, meine Zuflucht, ist in Gott. (Psalm 18.2-3) 8 Vertrauet auf ihn allezeit, o Volk! schüttet vor ihm aus euer Herz! Gott ist unsere Zuflucht. (Sela.) (Psalm 61.4) 9 Nur Eitelkeit sind die Menschensöhne, Lüge die Männersöhne. Auf der Waagschale steigen sie empor, sie sind allesamt leichter als ein Hauch. 10 Vertrauet nicht auf Erpressung, und setzet nicht eitle Hoffnung auf Raub; wenn der Reichtum wächst, so setzet euer Herz nicht darauf! 11 Einmal hat Gott geredet, zweimal habe ich dieses gehört, daß die Stärke Gottes sei. (Matthäus 19.22) (Lukas 12.19-20) (1. Timotheus 6.17) 12 Und dein, o Herr, ist die Güte; denn du, du vergiltst einem jeden nach seinem Werke.
vorheriges Kapitel
nächstes Kapitel
.