. .
vorheriges Kapitel Einzelansicht Einzelansicht nächstes Kapitel

1. Chronik - Kapitel 2

1 Die Söhne Israels waren: Ruben, Simeon, Levi, Juda, Issachar, Sebulon, (1. Mose 35.22-26) 2 Dan, Josef, Benjamin, Naftali, Gad und Ascher. 3 Die Söhne Judas waren: Er, Onan und Schela. Diese drei hatte ihm die Tochter von Schua, eine Kanaaniterin, geboren. Aber Er, sein Erstgeborener, tat, was Jahwe missfiel, und Jahwe ließ ihn sterben. (1. Mose 38.1) 4 Judas Schwiegertochter Tamar gebar ihm dann noch Perez und Serach. Insgesamt hatte Juda fünf Söhne. (1. Mose 38.29-30) 5 Die Söhne von Perez waren: Hezron und Hamul. (1. Mose 46.12) 6 Die Söhne Serachs: Simri, Etan, Heman, Kalkol und Darda, insgesamt fünf. 7 Karmi hatte einen Sohn namens Achan, der Israel ins Unglück stürzte, weil er sich an Gütern vergriff, die mit einem Bann belegt waren. (Josua 7.1) 8 Etan hatte einen Sohn namens Asarja. 9 Die Söhne, die Hezron geboren wurden, waren Jerachmeël, Ram und Kaleb. (Rut 4.19-22) (1. Chronik 2.18) (1. Chronik 2.42) (Matthäus 1.3) 10 Ram zeugte Amminadab, Amminadab zeugte Nachschon, das Oberhaupt des Stammes Juda. 11 Nachschon zeugte Salmon, Salmon Boas, 12 Boas Obed, Obed Isai. 13 Isai zeugte als Erstgeborenen Eliab, danach als zweiten Abinadab, als dritten Schima, (1. Samuel 16.6-10) 14 als vierten Netanel, als fünften Raddai, 15 als sechsten Ozem, als siebten David. (1. Samuel 17.12) 16 Die sieben hatten als Schwestern Zeruja und Abigal. Zeruja hatte drei Söhne: Abischai, Joab und Asaël. (2. Samuel 2.18) 17 Abigal gebar Amasa, dessen Vater der Ismaëlit Jeter war. (2. Samuel 17.25) 18 Kaleb, der Sohn Hezrons, zeugte Söhne mit Asuba, seiner Frau, und mit Jeriot. Deren Söhne waren Jescher, Schobab und Ardon. (1. Chronik 2.9) (1. Chronik 2.42) 19 Nach Asubas Tod verheiratete Kaleb sich mit Efrata, die gebar ihm Hur. (1. Chronik 2.50) 20 Hur zeugte Uri, und Uri zeugte Bezalel. (2. Mose 31.2) 21 Später heiratete Kalebs Vater Hezron noch einmal im Alter von 60 Jahren. Seine Frau, eine Tochter Machirs, des Stammvaters von Gilead, gebar ihm Segub. 22 Segub zeugte Jaïr. Ihm gehörten 23 Ortschaften im Land Gilead, (Richter 10.3) 23 die "Zeltdörfer Jaïrs". Aber die Geschuriter und Syrer nahmen sie ihm ab, ebenso die Stadt Kenat mit den dazugehörenden Dörfern, insgesamt 60 Orte, die alle den Nachkommen Machirs gehört hatten. (1. Könige 4.13) 24 Nach dem Tod Hezrons in Kaleb-Efrata brachte dessen Frau Abija noch einen Sohn zu Welt. Er hieß Aschhur und gründete Tekoa. (1. Chronik 4.5) 25 Jerachmeël, der erstgeborene Sohn Hezrons, hatte folgende Söhne: Ram, seinen Erstgeborenen, dann Buna, Oren, Ozem von Ahija. (1. Chronik 2.9) 26 Er hatte noch eine zweite Frau namens Atara, die war die Mutter seines Sohnes Onam. 27 Die Söhne seines Erstgeborenen Ram waren Maaz, Jamin und Eker. 28 Die Söhne Onams waren Schammai und Jada. Die Söhne Schammais Nadab und Abischur. 29 Die Frau Abischurs hieß Abihajil, sie gebar ihm Achban und Molid. 30 Die Söhne Nadabs waren Seled und Appajim. Seled starb, ohne Kinder zu hinterlassen. 31 Der Sohn Appajims war Jischi, der Sohn Jischis Scheschan, und der Sohn Scheschans war Achlai. 32 Jada, der Bruder von Schammai, hatte zwei Söhne: Jeter und Jonatan. Jeter starb kinderlos. 33 Die Söhne Jonatans waren Pelet und Sasa. Diese alle waren Nachkommen Jerachmeëls. 34 Scheschan hatte übrigens keine Söhne, sondern nur Töchter. 35 Eine von ihnen gab er seinem ägyptischen Sklaven Jarha zur Frau, und sie gebar ihm Attai. 36 Von ihm stammen in direkter Linie ab: Natan, Sabad, 37 Eflal, Obed, 38 Jehu, Asarja, 39 Helez, Elasa, 40 Sismai, Schallum, 41 Jekamja und Elischama. 42 Die Söhne Kalebs, des Bruders von Jerachmeël, waren Mescha, sein Erstgeborener - er war der Stammvater von Sif -, und die Söhne Mareschas, des Stammvaters von Hebron. (1. Chronik 2.18) 43 Die Söhne Hebrons waren: Korach, Tappuach, Rekem und Schema. 44 Schema zeugte Raham, den Stammvater von Jorkoam. Rekem zeugte Schammai, 45 dessen Sohn war Maon, der Stammvater von Bet-Zur. 46 Efa, eine Nebenfrau Kalebs, gebar ihm die Söhne Haran, Moza und Gases. Haran zeugte Jahdai; 47 dessen Söhne waren: Regem, Jotam, Geschan, Pelet, Efa und Schaaf. 48 Maacha, eine andere Nebenfrau Kalebs, gebar ihm Scheber und Tirhana, 49 später auch Schaaf, den Stammvater von Madmanna, und Schewa, den Stammvater von Machbena und von Gibea. Kaleb hatte auch eine Tochter Achsa. (Josua 15.16) (Richter 1.12) 50 Das waren die Nachkommen Kalebs: Die Söhne Hurs, des Erstgeborenen von Kalebs Frau Efrata: Schobal, der Gründer von Kirjat-Jearim, (1. Chronik 2.19) 51 Salmon, der Stammvater von Bethlehem, und Haref, der Stammvater von Bet-Gader. 52 Schobal, der Stammvater von Kirjat-Jearim, hatte als Nachkommen die Sippe Reaja und die Hälfte der Bewohner von Manahat. 53 In Kirjat-Jearim wohnten die Sippen der Jeteriter, Putiter, Schumatiter und Mischraïter. Von ihnen stammten auch die Bewohner von Zora und Eschtaol ab. (1. Chronik 4.2) 54 Die Nachkommen Salmons waren die Bewohner von Bethlehem, von Netofa und Atrot-Bet-Joab sowie die andere Hälfte der Bewohner von Manahat, die aus Zora kamen. (1. Chronik 9.16) 55 In Jabez wohnten die Sippen der Schreiber: die Tiratiter, Schimatiter und Suchatiter. Sie gehörten alle zu den Kenitern und stammten von Hammat ab, dem Stammvater von Bet-Rechab. (Richter 1.16) (Jeremia 35.1)

1. Chronik - Kapitel 2

1 Die Söhne Israels waren: Ruben, Simeon, Levi, Juda, Issachar, Sebulon, (1. Mose 35.22-26) 2 Dan, Josef, Benjamin, Naftali, Gad und Ascher. 3 Die Söhne Judas waren: Er, Onan und Schela. Diese drei hatte ihm die Tochter von Schua, eine Kanaaniterin, geboren. Aber Er, sein Erstgeborener, tat, was Jahwe missfiel, und Jahwe ließ ihn sterben. (1. Mose 38.1) 4 Judas Schwiegertochter Tamar gebar ihm dann noch Perez und Serach. Insgesamt hatte Juda fünf Söhne. (1. Mose 38.29-30) 5 Die Söhne von Perez waren: Hezron und Hamul. (1. Mose 46.12) 6 Die Söhne Serachs: Simri, Etan, Heman, Kalkol und Darda, insgesamt fünf. 7 Karmi hatte einen Sohn namens Achan, der Israel ins Unglück stürzte, weil er sich an Gütern vergriff, die mit einem Bann belegt waren. (Josua 7.1) 8 Etan hatte einen Sohn namens Asarja. 9 Die Söhne, die Hezron geboren wurden, waren Jerachmeël, Ram und Kaleb. (Rut 4.19-22) (1. Chronik 2.18) (1. Chronik 2.42) (Matthäus 1.3) 10 Ram zeugte Amminadab, Amminadab zeugte Nachschon, das Oberhaupt des Stammes Juda. 11 Nachschon zeugte Salmon, Salmon Boas, 12 Boas Obed, Obed Isai. 13 Isai zeugte als Erstgeborenen Eliab, danach als zweiten Abinadab, als dritten Schima, (1. Samuel 16.6-10) 14 als vierten Netanel, als fünften Raddai, 15 als sechsten Ozem, als siebten David. (1. Samuel 17.12) 16 Die sieben hatten als Schwestern Zeruja und Abigal. Zeruja hatte drei Söhne: Abischai, Joab und Asaël. (2. Samuel 2.18) 17 Abigal gebar Amasa, dessen Vater der Ismaëlit Jeter war. (2. Samuel 17.25) 18 Kaleb, der Sohn Hezrons, zeugte Söhne mit Asuba, seiner Frau, und mit Jeriot. Deren Söhne waren Jescher, Schobab und Ardon. (1. Chronik 2.9) (1. Chronik 2.42) 19 Nach Asubas Tod verheiratete Kaleb sich mit Efrata, die gebar ihm Hur. (1. Chronik 2.50) 20 Hur zeugte Uri, und Uri zeugte Bezalel. (2. Mose 31.2) 21 Später heiratete Kalebs Vater Hezron noch einmal im Alter von 60 Jahren. Seine Frau, eine Tochter Machirs, des Stammvaters von Gilead, gebar ihm Segub. 22 Segub zeugte Jaïr. Ihm gehörten 23 Ortschaften im Land Gilead, (Richter 10.3) 23 die "Zeltdörfer Jaïrs". Aber die Geschuriter und Syrer nahmen sie ihm ab, ebenso die Stadt Kenat mit den dazugehörenden Dörfern, insgesamt 60 Orte, die alle den Nachkommen Machirs gehört hatten. (1. Könige 4.13) 24 Nach dem Tod Hezrons in Kaleb-Efrata brachte dessen Frau Abija noch einen Sohn zu Welt. Er hieß Aschhur und gründete Tekoa. (1. Chronik 4.5) 25 Jerachmeël, der erstgeborene Sohn Hezrons, hatte folgende Söhne: Ram, seinen Erstgeborenen, dann Buna, Oren, Ozem von Ahija. (1. Chronik 2.9) 26 Er hatte noch eine zweite Frau namens Atara, die war die Mutter seines Sohnes Onam. 27 Die Söhne seines Erstgeborenen Ram waren Maaz, Jamin und Eker. 28 Die Söhne Onams waren Schammai und Jada. Die Söhne Schammais Nadab und Abischur. 29 Die Frau Abischurs hieß Abihajil, sie gebar ihm Achban und Molid. 30 Die Söhne Nadabs waren Seled und Appajim. Seled starb, ohne Kinder zu hinterlassen. 31 Der Sohn Appajims war Jischi, der Sohn Jischis Scheschan, und der Sohn Scheschans war Achlai. 32 Jada, der Bruder von Schammai, hatte zwei Söhne: Jeter und Jonatan. Jeter starb kinderlos. 33 Die Söhne Jonatans waren Pelet und Sasa. Diese alle waren Nachkommen Jerachmeëls. 34 Scheschan hatte übrigens keine Söhne, sondern nur Töchter. 35 Eine von ihnen gab er seinem ägyptischen Sklaven Jarha zur Frau, und sie gebar ihm Attai. 36 Von ihm stammen in direkter Linie ab: Natan, Sabad, 37 Eflal, Obed, 38 Jehu, Asarja, 39 Helez, Elasa, 40 Sismai, Schallum, 41 Jekamja und Elischama. 42 Die Söhne Kalebs, des Bruders von Jerachmeël, waren Mescha, sein Erstgeborener - er war der Stammvater von Sif -, und die Söhne Mareschas, des Stammvaters von Hebron. (1. Chronik 2.18) 43 Die Söhne Hebrons waren: Korach, Tappuach, Rekem und Schema. 44 Schema zeugte Raham, den Stammvater von Jorkoam. Rekem zeugte Schammai, 45 dessen Sohn war Maon, der Stammvater von Bet-Zur. 46 Efa, eine Nebenfrau Kalebs, gebar ihm die Söhne Haran, Moza und Gases. Haran zeugte Jahdai; 47 dessen Söhne waren: Regem, Jotam, Geschan, Pelet, Efa und Schaaf. 48 Maacha, eine andere Nebenfrau Kalebs, gebar ihm Scheber und Tirhana, 49 später auch Schaaf, den Stammvater von Madmanna, und Schewa, den Stammvater von Machbena und von Gibea. Kaleb hatte auch eine Tochter Achsa. (Josua 15.16) (Richter 1.12) 50 Das waren die Nachkommen Kalebs: Die Söhne Hurs, des Erstgeborenen von Kalebs Frau Efrata: Schobal, der Gründer von Kirjat-Jearim, (1. Chronik 2.19) 51 Salmon, der Stammvater von Bethlehem, und Haref, der Stammvater von Bet-Gader. 52 Schobal, der Stammvater von Kirjat-Jearim, hatte als Nachkommen die Sippe Reaja und die Hälfte der Bewohner von Manahat. 53 In Kirjat-Jearim wohnten die Sippen der Jeteriter, Putiter, Schumatiter und Mischraïter. Von ihnen stammten auch die Bewohner von Zora und Eschtaol ab. (1. Chronik 4.2) 54 Die Nachkommen Salmons waren die Bewohner von Bethlehem, von Netofa und Atrot-Bet-Joab sowie die andere Hälfte der Bewohner von Manahat, die aus Zora kamen. (1. Chronik 9.16) 55 In Jabez wohnten die Sippen der Schreiber: die Tiratiter, Schimatiter und Suchatiter. Sie gehörten alle zu den Kenitern und stammten von Hammat ab, dem Stammvater von Bet-Rechab. (Richter 1.16) (Jeremia 35.1)
vorheriges Kapitel
nächstes Kapitel
.