. .
vorheriges Kapitel Einzelansicht Einzelansicht nächstes Kapitel

Psalm - Kapitel 130

Aus tiefer Not

1 Ein Lied im höhern Chor. Aus der Tiefe rufe ich, HERR, zu dir. (Psalm 69.3) 2 HERR, höre auf meine Stimme, laß deine Ohren merken auf die Stimme meines Flehens! 3 So du willst, HERR, Sünden zurechnen, HERR, wer wird bestehen? (Psalm 19.13) 4 Denn bei dir ist die Vergebung, daß man dich fürchte. (Jesaja 55.7) (Römer 6.1-2)
   5 Ich harre des HERRN; meine Seele harret, und ich hoffe auf sein Wort. 6 Meine Seele wartet auf den HERRN von einer Morgenwache bis zur andern. 7 Israel, hoffe auf den HERRN! denn bei dem HERRN ist die Gnade und viel Erlösung bei ihm, 8 und er wird Israel erlösen aus allen seinen Sünden. (Matthäus 1.21)

Psalm - Kapitel 130

1 Ein Lied für den Aufstieg zum Tempel.Aus der Tiefe rief ich dich, Jahwe. (Psalm 69.3) 2 Herr, höre mich doch! / Sei bitte nicht taub für mein Flehen! 3 Wenn du Vergehen anrechnen wolltest, / Jah, mein Herr, wer könnte bestehen? (Psalm 19.13) 4 Doch bei dir ist Vergebung, / damit man Ehrfurcht vor dir hat. (Jesaja 55.7) (Römer 6.1-2) 5 Ich hoffe auf Jahwe, / alles in mir hofft. / Und ich warte auf sein Wort. 6 Ich warte auf den Herrn / mehr als die Wächter auf den Morgen, / mehr als die Wächter auf den Morgen. 7 Israel, hoff auf Jahwe! / Denn bei Jahwe ist Gnade / und Erlösung in Fülle. 8 Ja, er wird Israel erlösen / von allen seinen Vergehen. (Matthäus 1.21)
vorheriges Kapitel
nächstes Kapitel
.