. .
vorheriges Kapitel Einzelansicht Einzelansicht nächstes Kapitel

Psalm - Kapitel 124

Gott mit uns in der Not

1 Ein Loblied im höhern Chor. Wo der HERR nicht bei uns wäre, so sage Israel, 2 wo der HERR nicht bei uns wäre, wenn die Menschen sich wider uns setzen: 3 so verschlängen sie uns lebendig, wenn ihr Zorn über uns ergrimmte; 4 so ersäufte uns Wasser, Ströme gingen über unsre Seele; (Psalm 42.8) (Psalm 69.16) 5 es gingen Wasser allzu hoch über unsre Seele.
   6 Gelobet sei der HERR, daß er uns nicht gibt zum Raub in ihre Zähne! 7 Unsre Seele ist entronnen wie ein Vogel dem Stricke des Voglers; der Strick ist zerrissen, wir sind los.
   8 Unsre Hilfe steht im Namen des HERRN, der Himmel und Erden gemacht hat. (Psalm 121.2)

Psalm - Kapitel 124

1 Ein Lied für den Aufstieg zum Tempel. Von David.Wäre Jahwe nicht bei uns gewesen, / so soll Israel sagen, 2 wäre Jahwe nicht bei uns gewesen, / als Menschen gegen uns standen, 3 dann hätten sie uns wutentbrannt / lebendig verschlungen. 4 Dann hätten uns die Fluten fortgeschwemmt, / ein Wildbach uns überströmt, (Psalm 42.8) (Psalm 69.16) 5 unser Leben wäre fortgerissen / durch das tobende Wasser. 6 Gelobt sei Jahwe, / der uns nicht ihren Zähnen / als Beute überließ. 7 Wie ein Vogel aus dem Netz des Fängers sind wir entkommen; / das Netz ist zerrissen, und wir sind frei. 8 Unsere Hilfe kommt von Jahwe, / der Himmel und Erde gemacht hat. (Psalm 121.2)
vorheriges Kapitel
nächstes Kapitel
.