1. Korinther

Übersetzung: Elberfelder 1905

Verfasser, Empfänger und Gruß Kapitel: 1

Dank für die den Korinthern zuteil gewordene Gnade Kapitel: 1

Warnung vor Parteisucht und falsch verstandener Weisheit Kapitel: 1

Der Apostel predigt die Weisheit Gottes Kapitel: 2

Erneute Warnung vor Parteisucht - Dienende Stellung der Lehrer in der Gemeinde als Mitarbeiter Gottes Kapitel: 3

Die Apostel sind Vorbilder im Dienst und Leiden für Christus Kapitel: 4

Gemeindezucht gegen Sünde in der Gemeinde Kapitel: 5

Rechtsstreit unter Gemeindegliedern gehört nicht vor Gericht Kapitel: 6

Warnung vor Unzucht Kapitel: 6

Verhalten in der Ehe Kapitel: 7

Über Ehescheidung Kapitel: 7

Bedeutungslosigkeit des Standes für die Berufung durch Gott Kapitel: 7

Über die Unverheirateten Kapitel: 7

Rücksicht auf die Schwachen beim Essen von Götzenopferfleisch Kapitel: 8

Anspruch der Diener Gottes auf Unterhalt - Des Apostels Verzicht darauf Kapitel: 9

Der Apostel als aller Menschen Sklave und als Wettkämpfer Kapitel: 9

Warnung vor sündiger Lust Kapitel: 10

Warnung vor Götzendienst im Blick auf den Tisch des Herrn Kapitel: 10

Mahnung zum rechten Gebrauch der Freiheit beim Essen des Götzenopferfleisches Kapitel: 10

Mahnung zum rechten Verhalten beim Gebet Kapitel: 11

Mahnung zum rechten Verhalten beim Herrenmahl Kapitel: 11

Die verschiedenen Geistesgaben und die Einheit des Leibes und seiner Glieder Kapitel: 12

Das Hohelied der Liebe Kapitel: 13

Über das Reden und Beten in Sprachen Kapitel: 14

Ordnung bei den Gemeindezusammenkünften Kapitel: 14

Die Auferstehungshoffnung und die Zeugen der Auferstehung Christi Kapitel: 15

Die Auferstehungshoffnung gegen die Leugnung der Auferstehung Kapitel: 15

Die Auferstehungshoffnung und die Eigenart der Auferstehung Kapitel: 15

Lobpreis Gottes im Blick auf die Auferstehungshoffnung Kapitel: 15

Anweisung über Sammlungen für die Gemeinde in Jerusalem Kapitel: 16

Reisepläne des Apostels Kapitel: 16

Mitteilungen über Mitarbeiter Kapitel: 16

Grüße und Segenswunsch Kapitel: 16

.